Logo_ofenakademie_300f

Die Wahl des richtigen Brennholzes ist entscheidend für die Effizienz und Nachhaltigkeit deines Holzofens. In diesem Beitrag erfährst Du alles über “Brennholz Holzofen” – von der Auswahl bis zur Lagerung.

brennholz lagern

Holzqualität: Grundstein für effizientes Heizen

1. Auswahl des richtigen Holzes

Die Qualität des Holzes beeinflusst maßgeblich die Heizleistung und Umweltfreundlichkeit. Harthölzer wie Buche oder Eiche bieten einen hohen Heizwert und eine langanhaltende Glut.

2. Feuchtigkeitsgehalt

Trockenes Holz ist essentiell für eine effiziente Verbrennung. Ideal ist ein Feuchtigkeitsgehalt von unter 20%, um eine hohe Heizleistung und geringe Rauchentwicklung zu erzielen.

Der Trocknungsprozess: Schlüssel zur optimalen Verbrennung

1. Natürliche Trocknung

Die natürliche Trocknung von Brennholz dauert in der Regel zwischen 18 und 24 Monaten. Eine korrekte Lagerung an einem trockenen, luftigen Ort ist dabei entscheidend.

2. Künstliche Trocknung

Obwohl schneller, kann die künstliche Trocknung die Qualität des Holzes beeinträchtigen. Natürlich getrocknetes Holz wird daher meist bevorzugt.

Heizwert: Was bedeutet das für Deinen Holzofen?

1. Verständnis des Heizwerts

Der Heizwert eines Brennholzes gibt an, wie viel Energie bei der Verbrennung freigesetzt wird. Harthölzer haben in der Regel einen höheren Heizwert als Weichhölzer.

2. Effiziente Nutzung

Die Kenntnis des Heizwerts hilft Dir, die Brennholzmenge für Deinen Holzofen optimal zu dosieren und somit Energie und Kosten zu sparen.

Nachhaltigkeit: Umweltbewusstes Heizen

1. Regionales und zertifiziertes Holz

Bevorzuge Brennholz aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Zertifizierungen wie FSC oder PEFC garantieren, dass das Holz aus verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern stammt.

2. Beitrag zum Klimaschutz

Durch die Wahl von nachhaltigem Brennholz trägst Du zum Umweltschutz bei, da die Verbrennung von Holz CO2-neutral ist, sofern es nachhaltig gewonnen wird.

kaminofen anheizen

Lagerung von Brennholz: Tipps für eine optimale Aufbewahrung

1. Richtige Lagerung

Eine trockene, gut belüftete Lagerung schützt das Holz vor Feuchtigkeit und Schimmel. Eine offene, überdachte Lagerung ist ideal.

Schaue dir hierzu auch den Beitrag zum Brandschutz an.

2. Vorbereitung für die Heizsaison

Lagere das Brennholz so, dass es leicht zugänglich ist und genügend Zeit zum Trocknen hat, bevor Du es im Holzofen verwendest.

💡Wie du mehr Freude an deinem Holzofen hast

Unser Ofenführerschein bietet umfassendes, fachkundiges Wissen zur korrekten Nutzung von Holzöfen, sodass Du nach dem Anschauen in der Lage sein wirst, effizient und umweltfreundlich zu heizen, ohne auf die Gemütlichkeit und Wärme eines traditionellen Feuers verzichten zu müssen.

Du lernst wie du…
🪵 bis zu 50% Brennstoff sparst
🌳 bis zu 90% Emissionen senkst
🧽 Reinigunsaufwände minimierst

Kundenbewertungen & Erfahrungen zu Ofenakademie.de. Mehr Infos anzeigen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen
Winterspezial

10€ Rabatt

auf unseren Ofenführerschein bis 31.01.24