Logo_ofenakademie_300f

DIE OFENAKADEMIE

Sihcerheit

Nutzungsbedingungen

Bei der Nutzung der Dienste der Smart Forward Minds GmbH (auch „wir“ oder „Ofenakademie“ genannt), haben Sie (auch „Kunde“ oder „Nutzer“ genannt) folgende Nutzungsbedingungen einzuhalten:

Inhaltsübersicht:

§ 1 Netiquette

Der Kunde hat bei der Nutzung der Dienste stets respektvoll mit anderen Teilnehmern/Kunden und unseren Mitarbeitern umzugehen. Bei schuldhaften Zuwiderhandlungen sind wir nach einmaliger Vorwarnung berechtigt, den Zugang des Kunden zu unseren Diensten nach billigem Ermessen vorübergehend oder dauerhaft zu sperren beziehungsweise den Kunden von der Teilnahme auszuschließen.

§ 2 Registrierung und Nutzungsmöglichkeit

(1) Eine Registrierung in der Ofenakademie ist ausschließlich über den Erhalt eines Zugangscodes durch einen Dritten (Kommune, Händler) möglich. Der Zugang kann nur solange genutzt werden, wie der Dritte die Nutzungsmöglichkeit aufrechterhält. Der Kunde hat keinen Anspruch auf Nutzung unserer Dienste. Ein Erfüllungsanspruch ist ausgeschlossen.

(2) Die Zugangsdaten einschließlich des Passworts sind vom Kunden geheim zu halten und unbefugten Dritten keinesfalls zugänglich zu machen.

(3) Ihr Account ist personengebunden, da das Zertifikat, welches Sie mit Abschluss des Kurses erhalten, ebenfalls personalisiert ist. Bitte teilen Sie Ihren Account somit nicht mit anderen. Wenn wir ein Account-Sharing auf unserer Plattform entdecken, werden wir den Zugang ohne Warnung und unwiderruflich deaktivieren.

§ 3 Nutzung der Dienste

(1) Für eine Nutzung der Ofenakademie-Dienste ist mindestens ein Endgerät, eine Internetverbindung sowie die Registrierung auf der Ofenakademie-Seite erforderlich. Fehlt einer dieser Bestandteile, ist keine Nutzung der Online-Dienste möglich.

(2) Ofenakademie räumt dem Kunden das auf die Laufzeit des Nutzungsverhältnisses beschränkte, einfache, nicht übertragbare und nicht unterlizenzierbare Recht ein, die Ofenakademie-Dienste in dem in diesen Nutzungsbedingungen beschriebenen Umfang ausschließlich für eigene Zwecke zu nutzen.

(3) Eine Nutzung darf nur im zulässigen Rahmen der geltenden Gesetze erfolgen. Insbesondere dürfen Rechte Dritter (z. B. Persönlichkeitsrechte oder gewerbliche Schutzrechte) nicht verletzt werden und es darf nicht gegen die Grundsätze des Jugendschutzes verstoßen werden.

(4) Des Weiteren sind Ihnen auch unabhängig von einem eventuellen Gesetzesverstoß die folgenden Aktivitäten untersagt:

  • (a) die Verbreitung von Viren, Trojanern und anderen schädlichen Dateien;
  • (b) die Belästigung anderer Benutzer, z. B. durch mehrfaches persönliches Kontaktieren ohne oder entgegen der Reaktion des anderen Benutzers, sowie das Fördern bzw. Unterstützen derartiger Belästigungen;
  • (c) die Aufforderung anderer Benutzer zur Preisgabe von Kennwörtern oder personenbezogener Daten für kommerzielle oder rechts- bzw. gesetzeswidrige Zwecke;
  • (d) die Verbreitung und/oder öffentliche Wiedergabe von auf den Ofenakademie-Dienste verfügbaren Inhalten, soweit dies nicht ausdrücklich vom jeweiligen Urheber gestattet oder als Funktionalität in den Ofenakademie-Dienste ausdrücklich zur Verfügung gestellt wird;
  • (e) die Bearbeitung, Vervielfältigung, Verbreitung oder Entfernung von Urhebervermerken, Logos und sonstigen Kennzeichen oder Schutzvermerken.

(5) Zum Herunterladen von Inhalten („Download“), zum Teilen von Inhalten per E-Mail sowie zum Ausdrucken von Inhalten ist der Nutzer über die Cloud-Dienste nur berechtigt, soweit dem Nutzer eine entsprechende Möglichkeit als Funktionalität (z.B. mittels eines Download-Buttons) zur Verfügung steht.

(6) Ebenfalls untersagt ist jede Handlung, die geeignet ist, den reibungslosen Betrieb der Ofenakademie-Dienste zu beeinträchtigen, insbesondere die IT-Systeme übermäßig zu belasten.

(7) Sollte dem Benutzer eine illegale, missbräuchliche, vertragswidrige oder sonstige unberechtigte Nutzung von der Ofenakademie-Dienste bekannt werden, so kann er sich an uns wenden und diese unberechtigte Nutzung melden. Ofenakademie wird daraufhin den Vorgang prüfen und ggf. angemessene Schritte einleiten.

(8) Ofenakademie weist den Benutzer darauf hin, dass Nutzungsaktivitäten im gesetzlich zulässigen Umfang überwacht werden können oder eine gesetzliche Verpflichtung für Ofenakademie hierzu bestehen kann. Dies beinhaltet ggf. auch die Protokollierung von IP-Verbindungsdaten sowie deren Auswertungen bei einem konkreten Verdacht eines Verstoßes gegen die vorliegenden Nutzungsbedingungen und/oder bei einem konkreten Verdacht auf das Vorliegen einer sonstigen rechtswidrigen Handlung oder Straftat.

§ 4 Support

Falls Sie eine Frage haben, schauen Sie bitte in unsere FAQs (https://www.ofenakademie.de/faqs-zur-ofenakademie/)

§ 5 Sperrung des Zugangs zu Cloud-Diensten

(1) Ofenakademie kann den Zugang des Benutzers zu Ofenakademie-Diensten insgesamt oder zu einzelnen Teilbereichen nach eigenem Ermessen vorübergehend oder dauerhaft sperren, wenn konkrete Anhaltspunkte vorliegen, dass der Benutzer gegen diese Nutzungsbedingungen und/oder geltendes Recht verstößt bzw. verstoßen hat, oder wenn Ofenakademie ein sonstiges berechtigtes Interesse an der Sperrung hat. Bei der Entscheidung über eine Sperrung werden die berechtigten Interessen des Benutzers angemessen berücksichtigt. Sofern der Benutzer trotz Hinweis wiederholt gegen diese Nutzungsbedingungen verstößt, behält sich Ofenakademie das Recht vor, den Zugang dauerhaft zu sperren.

(2) Im Falle der vorübergehenden bzw. dauerhaften Sperrung wird die Zugangsberechtigung gesperrt und der Benutzer wird hierüber per E-Mail benachrichtigt.

(3) Im Falle einer vorübergehenden Sperrung wird nach Ablauf der Sperrzeit oder dem endgültigen Wegfall des Sperrgrundes die Zugangsberechtigung reaktiviert und der Benutzer wird hierüber per E-Mail benachrichtigt. Eine dauerhaft gesperrte Zugangsberechtigung kann nicht wiederhergestellt werden. Dauerhaft gesperrte Benutzer sind von der Nutzung der Ofenakademie-Dienste dauerhaft ausgeschlossen und dürfen sich nicht erneut anmelden. Mit der dauerhaften Sperrung des Benutzers ist Ofenakademie berechtigt das Nutzungsverhältnis des Benutzers außerordentlich zu kündigen.

§ 6 Haftungsbeschränkung

(1) Ofenakademie haftet im Rahmen dieses Vertrags nach Maßgabe der nachfolgenden Regelungen:

(a) Für Schäden, die vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden, haftet Ofenakademie unbeschränkt.

(b) Für Schäden aus der Nichteinhaltung etwaiger schriftlich abgegebener Garantien in dem Umfang des Vermögensinteresses des Benutzers, das von dem Zweck der Garantie gedeckt und für Ofenakademie bei ihrer Abgabe erkennbar war.

(c) In den Fällen der Produkthaftung nach dem Produkthaftungsgesetz.

(d) In Fällen der einfach fahrlässigen Verletzung von nur unwesentlichen Vertragspflichten haftet Ofenakademie nicht. Im Übrigen ist die Haftung von Ofenakademie für einfach fahrlässig verursachte Schäden auf die diejenigen Schäden beschränkt, mit deren Entstehung im Rahmen des jeweiligen Vertragsverhältnisses typischerweise gerechnet werden muss (vertragstypisch vorhersehbare Schäden).

(e) Die vorstehende Haftungsbeschränkung gilt nicht im Falle von Arglist, im Falle von Körper- bzw. Personenschäden, für die Verletzung von Garantien sowie für Ansprüche aus Produkthaftung. Gesetzlich vorgesehene Haftungsbeschränkungen (z.B. gem. § 44a TKG), die zu Gunsten von Ofenakademie von vorstehenden Haftungsregelungen abweichen, bleiben unberührt.

(f) Eine weitergehende Haftung von Ofenakademie besteht nicht. Für mietvertragliche Leistungen von Ofenakademie wird insbesondere die verschuldensunabhängige Haftung für bei Vertragsschluss vorhandene Mängel ausgeschlossen.

(2) Soweit nach diesen Bestimmungen die Haftung von Ofenakademie ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die Haftung der Organe und Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen von Ofenakademie, insbesondere von Mitarbeitern.

§ 7 Höhere Gewalt

(1) Ofenakademie ist von der Verpflichtung zur Leistung befreit, soweit die Nichterfüllung von Leistungen auf das Eintreten von Umständen höherer Gewalt nach Vertragsschluss zurückzuführen ist.

(2) Als Umstände höherer Gewalt gelten z. B. Kriege, Streiks, Unruhen, Enteignung, Sturm, Überschwemmung und sonstige Naturkatastrophen sowie sonstige von Ofenakademie nicht zu vertretende Umstände (insbesondere Wassereinbrüche, Stromausfälle, betriebliche Einschränkungen infolge von Pandemien, Unterbrechung oder Zerstörung datenführender Leitungen sowie nicht von Ofenakademie beeinflussbare technische Probleme des Internets).

(3) Ofenakademie wird den Benutzer über den Eintritt eines Falles von höherer Gewalt unverzüglich in Kenntnis setzen und in gleicher Weise informieren, sobald das Ereignis höherer Gewalt nicht mehr besteht.

§ 8 Freistellung

(1) Der Benutzer stellt Ofenakademie von allen Kosten, Ansprüchen und Nachteilen frei, die Dritte wegen der Verletzung ihrer Rechte durch Inhalte des Benutzers oder wegen einer Gesetzesverletzung des Benutzers gegenüber Ofenakademie geltend machen.

(2) Der Benutzer ist daneben verpflichtet, Ofenakademie sämtliche durch die Rechtsverletzung entstehenden Kosten, insbesondere Kosten der angemessenen Rechtsverteidigung einschließlich anfallender Gerichts- und Anwaltskosten zu ersetzen. Dies gilt nicht, wenn und soweit die Rechtsverletzung nicht vom Benutzer zu vertreten ist.

§ 9 Änderung dieser Nutzungsbedingungen

Ofenakademie behält es sich vor, diese Nutzungsbedingungen jederzeit mit Wirksamkeit auch innerhalb der bestehenden Vertragsverhältnisse zu ändern. Über derartige Änderungen wird der Benutzer mindestens 30 Kalendertage vor dem geplanten Inkrafttreten der Änderungen per E-Mail in Kenntnis gesetzt. Er hat dann die geänderten Nutzungsbedingungen zu akzeptieren. Wird die Änderung nicht akzeptiert, ist Ofenakademie berechtigt, den Kunden von der Nutzung der Ofenakademie-Dienste auszuschließen.

Scroll to Top
Winterspezial

10€ Rabatt

auf unseren Ofenführerschein bis 31.01.24

error: Alert: Inhaltsauswahl ist deaktiviert!!
Ofenakademie.de hat 4,80 von 5 Sternen 293 Bewertungen auf ProvenExpert.com